TANGRAM  

TANGRAM 41

Sport und Rassismus

Die neue Ausgabe des TANGRAM befasst sich mit dem heiklen Thema «Sport und Rassismus». Das Bulletin der EKR präsentiert dazu aktuelle Forschungsarbeiten und Beobachtungen von Historikern, Soziologinnen und Soziologen und Journalisten. Es enthält Berichte und Analysen von Sportlerinnen und Sportlern, Trainern sowie Vertretern von Sportverbänden, und es zeigt Beispiele von Präventionsmassnahmen.

TANGRAM 41:
Sport und Rassismus

Medienmitteilung (PDF, 319 kB)

Die EKR 

Die Eidgenössische Kommission gegen Rassismus EKR befasst sich mit Rassendiskriminierung, fördert eine bessere Verständigung zwischen Personen unterschiedlicher „Rasse“, Hautfarbe, nationaler und ethnischer Herkunft, Religion, bekämpft jegliche Form von direkter und indirekter Rassendiskriminierung und schenkt einer wirksamen Prävention besondere Beachtung.

Die EKR

Über uns (PDF, 326 kB)

Jahresbericht 2017 (PDF, 756 kB)

Publikationen 

Kurzfassung der Studie

Anti-Schwarze-Rassismus. Juristische Untersuchung zu Phänomen, Herausforderungen und Handlungsbedarf

Die Eidgenössische Kommission gegen Rassismus (EKR) publiziert eine juristische Untersuchung zum Phänomen des Rassismus gegenüber schwarzen Menschen in der Schweiz. Die Studie wurde von der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) durchgeführt. Auf der Grundlage der Ergebnisse dieser Untersuchung formuliert die EKR eine Reihe von Empfehlungen. Diese verlangen, dass das spezifische Phänomen von Rassismus und Diskriminierung gegenüber schwarzen Menschen aufmerksamer verfolgt wird. Die Kommission nennt auch konkrete Verbesserungsmöglichkeiten.

Kurzfassung der Studie und EKR Empfehlungen

Vollständige Studie der ZHAW (PDF, 2 MB)

Medienmitteilung (PDF, 36 kB)

Der Bericht

Bericht „Rassistische Diskriminierung in der Schweiz 2016“

Gleichzeitig mit den ersten Resultaten der Umfrage zum Zusammenleben in der Schweiz (ZidS) erscheint der dritte Bericht der Fachstelle für Rassismusbekämpfung (FRB). Er gibt einen Überblick über die Datenlage zu rassistischen Vorfällen und Einstellungen und dokumentiert Massnahmen gegen rassistische Diskriminierung. Die Daten zu Einstellungen und Diskriminierungserfahrungen des BFS werden darin in Bezug gesetzt zu anderen Daten. Dies ermöglicht eine Gesamteinschätzung der Problemlagen.

Der Bericht

Erhebung Zusammenleben in der Schweiz:

Rechtsratgeber

Rechtsratgeber rassistische Diskriminierung

Der Online-Rechtsratgeber bietet vertiefende Informationen zur Rechtslage in fünfzehn relevanten Lebensbereichen. Ausserdem umfasst er ein Glossar zu den wichtigsten Begrifflichkeiten, einen Gesamtüberblick über die Rechtslage sowie spezifische Informationen zum Vorgehen in der Beratung, welche vor allem für Beratungsstellen von Interesse sind.

Rechtsratgeber


Studie 

Bericht 2017

Rassismusvorfälle in der Beratungspraxis Januar bis Dezember 2017

Ein bedeutender Teil der gemeldeten Fälle rassistischer Diskriminierung finden am Arbeitsplatz und im Bildungsbereich statt. Dies zeigt der Bericht des Beratungsnetzes für Rassismusopfer für das Jahr 2017. Die am häufigsten vorkommenden Formen von Diskriminierung waren Benachteiligungen, Beschimpfungen und herabwürdigende Behandlungen. Das häufigste Tatmotiv war die Ausländerfeindlichkeit, gefolgt vom Rassismus gegen Schwarze. Die Beratungsfälle zu Muslimfeindlichkeit und Feindlichkeit gegen Menschen aus dem arabischen Raum nahmen wie im Vorjahr leicht zu.

Rassismusvorfälle in der Beratungspraxis Januar bis Dezember 2017

Medienmitteilung (PDF, 343 kB)