Kommission

Die Mitglieder der Eidg. Kommission gegen Rassismus treffen sich fünf bis sechs mal im Jahr zu einer ein- bis zweitägigen Plenarsitzung.

Das Plenum legt das Jahresprogramm fest, genehmigt das Budget und verabschiedet den Jahresbericht. Es entscheidet über Projekte, Stellungnahmen, Vernehmlassungen, Berichte und Studien und genehmigt deren Publikation. Die Ausführungsarbeiten können an das Präsidium, eine interne Arbeitsgruppe oder das Sekretariat delegiert oder mit einem Mandat an aussenstehende Experten/innen vergeben werden.

Die Kommission verfügt entsprechend vergleichbaren Kommissionen über ein jährliches Budget von rund CHF 200'000. (2012). Das Budget dient der Finanzierung von Kommissionsarbeiten und eigener Projekte.

Das Präsidium

Das Präsidium der Kommission setzt sich aus der Präsidentin und den zwei Vizepräsidentinnen zusammen. Es trifft sich mit dem Sekretariat acht bis zehn mal im Jahr. Das Präsidium vertritt die Kommission gegen aussen. In die Kompetenz des Präsidiums fallen u.a. die Vorbereitung der Beschlusstraktanden für die Plenarsitzungen, Entscheide über laufende und dringende Geschäfte, Pressemitteilungen, die Übernahme von Patronaten und die Strategieentwicklung zur Umsetzung von Entscheiden des Plenums.

Präsidium und Sekretariat treffen sich regelmässig mit dem Koordinationsausschuss der Eidgenössischen Kommission für Migrationsfragen (EKM).

Das Sekretariat

Das Sekretariat der Kommission (290 Stellenprozente verteilt auf vier Personen) ist dem Generalsekretariat des Eidg. Departement des Inneren (EDI) angegliedert. Es nimmt an den Plenar- und an den Präsidiumssitzungen der Kommission mit beratender Stimme teil. Das Sekretariat besorgt die Administration der Kommission und setzt deren Beschlüsse um (Begleitung und Evaluation der Projekte, Redaktion der Berichte und Publikationen). Es pflegt Kontakte zu Behörden und Öffentlichkeit, zu Institutionen, zur Forschungsgemeinschaft und zu Medien auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene. Es bearbeitet Ombudsfälle in Absprache mit dem Präsidenten.

Zum AnfangLetzte Aktualisierung: 25.08.2014