Caso 2009-019N

«Deutsche sind arrogant, laut, geizig und nehmen uns die Jobs weg» als Inserat in einer Zeitung

Zurigo

Cronistoria della procedura
2009 2009-019N Die Strafverfolgungsbehörde stellt das Verfahren ein.
Criteri di ricerca giuridici
Autorità/Istanza Autorità preposta al perseguimento penale
Atto / Fattispecie oggettiva Discredito o discriminazione (4° comma 1ª metà)
Parole chiave
Autori Persone private
Vittime Stranieri / altri gruppi etnici
Mezzi utilizzati Scritti
Contesto sociale Mass media (Internet incl.)
Ideologia Nessuna indicazione sull'ideologia

Sintesi

Der Angeklagte hat über die europäische Werbeagentur X in einer Wochenzeitung ein Inserat mit dem Text «Deutsche sind arrogant, laut, geizig und nehmen uns die Jobs weg» und «Wir suchen Schweizer Berater, Texter und Art Directors» platziert. Der Angeklagte ist deutscher Staatsangehöriger. Mit dem Inserat wollte er gegen die Werbeagentur X wirken, welche ursprünglich eine deutsche Firma war und welcher zum Vorwurf gemacht wurde, sie stelle in Zürich nur Deutsche an.

Das Inserat erscheint als öffentlicher Aufruf zur Diskriminierung Angehöriger einer bestimmten Rasse oder Ethnie. Die Strafverfolgungsbehörde stellt fest, dass die Menschenwürde von Deutschen nicht verletzt wird, da ihnen die Existenzberechtigung wegen einer bestimmten Eigenschaft nicht abgesprochen wird.

Decisione

Die Strafverfolgungsbehörde stellt das Verfahren ein.