Themen

Rassismus

Rassistische Ideologien reduzieren die Menschen aufgrund realer oder fiktiver Eigenschaften körperlicher oder kultureller Art auf ihre ethnische, nationale oder religiöse Zugehörigkeit. Sie erarchten «die Anderen» als minderwertig.

Diskriminierung

Die Diskriminierung kann auf unterschiedlichen Merkmalen wie Geschlecht, Religion, Behinderungen, Alter, sexuelle Ausrichtung, Rasse oder ethnische Herkunft basieren.

Zielgruppen

Zielscheibe von Rassismus kann ein Individuum oder eine Gruppe von Individuen auf Grund der Hautfarbe, der Religion, der ethnischen oder nationalen Herkunft werden.

Lebensbereiche

Rassistische Diskriminierung trifft Menschen in unterschiedlichen Lebensbereichen: Arbeitswelt, Wohnen, Freizeit, private oder öffentliche Dienstleistungen, usw.

Rechtsgrundlagen

Die Schweizerische Rechtsordnung beinhaltet zahlreiche Rechtsnormen, welche Menschen vor Rassendiskriminierung schützen. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen verfassungsrechtlichen, verwaltungsrechtlichen, privatrechtlichen und strafrechtlichen Bestimmungen.

Internationales

Die internationale Dimension der Bekämpfung von Rassismus ist mit den Menschenrechtsgremien der UNO, des Europarats und der OSZE verknüpft.

Zum AnfangLetzte Aktualisierung: 26.01.2015