Nationale Kampagne 2015

20 Jahre EKR

Vor 20 Jahren trat die Schweiz dem Internationalen Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Rassendiskriminierung bei, sie führte die Strafnorm gegen Rassendiskriminierung ein und die EKR wurde eingesetzt.

2015 wird daher ein besonderes Jahr, geprägt durch zahlreiche Veranstaltungen, die den Fokus auf die Bekämpfung des Rassismus und eine vielfältige Schweiz richten werden.

Im Zentrum der Kampagne sollen die Jugendlichen und die sozialen Medien stehen.

Kampagne 2015

Die EKR

Die Eidgenössische Kommission gegen Rassismus EKR wurde 1995 vom Bundesrat zur Umsetzung des Internationalen Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Rassendiskriminierung eingesetzt.

Sie befasst sich mit Rassendiskriminierung, fördert eine bessere Verständigung zwischen Personen unterschiedlicher „Rasse“, Hautfarbe, nationaler und ethnischer Herkunft, Religion, bekämpft jegliche Form von direkter und indirekter Rassendiskriminierung und schenkt einer wirksamen Prävention besondere Beachtung.

Die EKR

Aktuell

Ecri-Bericht über die Schweiz

Die Europäische Kommission gegen Rassismus und Intoleranz (ECRI) wurde vom Europarat ins Leben gerufen. Sie veröffentlicht ihren fünften Bericht über die Schweiz.

ECRI-Bericht, 16. Septembre 2014 (PDF, 676 kB)

Soziale Medien

Die EKR stellt sich in aller Deutlichkeit gegen Hassreden und öffentliche Gewaltaufrufe, unabhängig von den Motiven und Zielen, um die es dabei geht. Die sozialen Netzwerke müssen auf ihre Verantwortung aufmerksam gemacht werden.

Medienmitteilung (PDF, 65 kB)


21. März

Der 21. März wurde von der UNO als Internationaler Tag zur Beseitigung der Rassendiskriminierung bezeichnet. Mehrere Städte planen Veranstaltungswochen.

Die Fachstelle für Rassismusbekämpfung FRB bietet Unterstützung an.

Bericht der EKR an CERD

Die Kontrolle über die Umsetzung der Verpflichtungen von UNO-Konventionen erfolgt durch Staatenberichte, die alle zwei Jahre an das zuständige Organ der UNO eingereicht werden müssen. Das CERD lässt sich auch von den NGOs berichten.

Bericht der EKR an CERD

NGO Bericht an das CERD (auf Englisch)

CERD-Berichte der Schweiz

Studien

Rassismusvorfälle in der Beratungspraxis 2013

Die EKR und humanrights.ch veröffentlichen den Monitoringbericht 2013 des Beratungsnetzes für Rassismusopfer. Der Bericht ist eine Auswertung von 192 Beratungsfällen, gesammelt von elf Beratungsstellen aus der ganzen Schweiz.

Rassismusvorfälle in der Beratungspraxis - Januar bis Dezember 2013

Medienmitteilung (PDF, 113 kB)