Caso 2009-011N

«Heil Hitler» und Hitlergruss in einem Park

Zurigo

Cronistoria della procedura
2009 2009-011N Die Strafverfolgungsbehörde verurteilt den Angeschuldigten zu einer bedingten Geldstrafe von 10 Tagessätzen zu CHF 30 und zu einer Busse von CHF 300.
Criteri di ricerca giuridici
Autorità/Istanza Autorità preposta al perseguimento penale
Atto / Fattispecie oggettiva Propagazione di un’ideologia (2° comma)
Domande specifiche sulla fattispecie Pubblicamente (in pubblico)
Parole chiave
Autori Persone private
Vittime Ebrei
Mezzi utilizzati Parole;
Gesti
Contesto sociale Luoghi pubblici
Ideologia Antisemitismo

Sintesi

Der Angeschuldigte sagte lautstark in einem Park Hitlerparolen wie «Sieg Heil» oder «Heil Hitler» und führte mehrmals den Hitlergruss aus.

Decisione

Der Angeschuldigte wird der Rassendiskriminierung schuldig gesprochen und wird zu einer bedingten Geldstrafe von 10 Tagessätzen zu CHF 30 und zu einer Busse von CHF 300 verurteilt.