Cas 2001-010N

Graffiti: Hakenkreuz und «Sieg Heil»

St-Gall

Historique de la procédure
2001 2001-010N Die zuständige Strafverfolgungsbehörde verurteilt den Angeklagten.
Critères de recherche juridiques
Acte / Eléments constitutifs objectifs Propagation d’une idéologie (al. 2)
Objet de protection
Questions spécifiques sur l'élément constitutif
Mots-clés
Auteurs Extrémistes de droite;
Jeunes
Victimes Aucune indication sur la victime
Moyens utilisés Ecrits
Environnement social Lieux publics
Idéologie Extrémisme de droite

Synthèse

Der jugendliche Angeschuldigte hatte im August 2000 anlässlich einer Party einen Baum mit einem Hakenkreuz und zwei Bäume mit der Parole «Sieg Heil» besprayt.

Die Strafverfolgungsbehörde subsumiert diesen Sachverhalt unter Art. 261bis Abs. 2 StGB (öffentliches Verbreiten von Ideologien) und verurteilt den Angeschuldigten wegen Rassendiskriminierung und weiterer Delikte zu 4 Tagen Arbeitsleistung.

Décision

Verurteilung zu 4 Tagen Arbeitsleistung.