TANGRAM 42
Integrationsarbeit und Kampf gegen Rassismus (2018)

TANGRAM 42<br>
Integrationsarbeit und Kampf gegen Rassismus

Die EKR widmet die 42. Ausgabe des Bulletins TANGRAM den Gemeinsamkeiten und Unterschieden zwischen Integrationsarbeit und Rassismusbekämpfung. Beide sind unverzichtbar, ergänzen sich und bezwecken im Wesentlichen, allen Menschen das Zusammenleben im Respekt der in unserem Rechtsstaat garantierten Grundrechte zu ermöglichen. Rassismus betrifft aber nicht nur die Ausländerinnen und Ausländer – ein dunkelhäutiger Schweizer, eine muslimische oder jüdische Schweizerin oder eine jenische Familie können rassistischer Aggression und Diskriminierung ausgesetzt sein.

Inhaltsverzeichnis
Editorial

Martine Brunschwig Graf

Integrationspolitik ohne Rassismusprävention ist zum Scheitern verurteilt

Céline Maye

Wege zur diskriminierungsfreien Gesellschaft. Umsetzung der KIP in den Kantonen grundsätzlich auf Kurs

Michele Galizia
Katja Müller

Unteilbar Gemeinschaftliches im Mittelpunkt. Eine vielfältige Gesellschaft braucht eine kohärente Inklusion

Thomas Kessler

Rassismus vor Ort thematisieren. «Integrationspolitik kann den Kampf nicht alleine führen»

Lena Gerber

Rassismus vor Ort thematisieren. KIP als Legitimation für Diskriminierungsschutz

Brigitte Hürzeler

Défendre la thématique du racisme sur le terrain. «Le racisme tue l’intégration»

Jacques Rossier

Défendre la thématique du racisme sur le terrain. Intégration et prévention du racisme : deux axes complémentaires et transversaux

Nicole Bart

Widersprüchliche Realität

Integrationsförderung und Rassismusbekämpfung – zwei Seiten derselben Medaille?
Michael Bischof

Zwischen Offenheit und Distanz

Bevölkerung bewertet Themen Integration und Rassismus differenziert
Theodora Peter

Andere Ausländer. Die diskriminierenden Folgen der heutigen Integrationspolitik

Esteban Piñeiro

«Eine politisch stärkere und breiter aufgestellte nationale Strategie ist nötiger denn je»

Thomas Facchinetti

«Wer diskriminiert wird, fühlt sich sicher nicht integriert»

Walter Leimgruber, Präsident der Eidgenössischen Migrationskommission (EKM), im Interview

Komplexe und anspruchsvolle Beratung

Klärung einer Diskriminierungssituation nur der erste Schritt zur
Problemlösung

Hanspeter Fent

«Die schweizerische Integrationspolitik ist nicht geeignet für die Bekämpfung des Antisemitismus»

Sabine Simkhovitch-Dreyfus

Angepasst oder selbstbewusst anders?

Integrationsarbeit und der Kampf gegen Anti-Schwarze-Rassismus
Alima Diouf
Jürg Gutjahr

Mehrheitsgesellschaft in der Pflicht

Stereotypen über Sinti und Roma müssen aus den Köpfen verschwinden
Stefan Heinichen

«Betroffene Muslime fühlen sich von den Behörden nicht ernstgenommen».Vier Fragen an Belkis Osman-Besler

Belkis Osman-Besler

Staatliche Politik gegen Intoleranz, Rassismus oder Fremdenfeindlichkeit. Der Fall Schweiz

Sandro Cattacin
Fiorenza Gamba

Rassismus in der heutigen Zeit

Marco Martiniello

Wer dazu gehört – und wer nicht. Rassismus als gesellschaftliches Machtverhältnis

Iman Attia

Projekte zur Rassismusprävention und Projekte zur Ausländerintegration: gleicher Kampf?

Yves de Matteis
Laurent Tischler

Eine «Stadt für alle». Aktionswoche gegen Rassismus der Stadt Bern

Itziar Marañón

«Le regard de l’autre – Der Blick des Andern». Kurzfilm zur Rassismusprävention durch Peers

Lisa Wyss

Hommage an Gabriela Amarelle. 10 Jahre Rassismusprävention in Lausanne

Oscar Tosato

 

Download als PDF

TANGRAM 42 (2018) (PDF, 4 MB, deutsch/français/italiano)

Bestellung als gedrucktes Exemplar
Stück